„Tor! Tor! Tor! I werd narrisch!!!“

Tor! Tor! Tor! Tor! Tor! Toooor!

I werd narrisch!!! 😜

Hans Krankl drei Jahre nach Córdoba (Bild: Hans van Dijk / Anefo)

Es war eigentlich ein unbedeutendes Spiel für Österreich. Es ging um nichts mehr – Die WM war quasi schon vorbei für die „Ösis“. Doch wenn der große Bruder als Gegner wartet sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. David gegen Goliath. Oder Deutschland gegen Österreich. Ein ewiger Klassiker bei dem vor allem die Österreich mit sehr viel Emotion und Herzblut dabei sind. Sowohl auf, als auch abseits des Platzes.

So auch bei der WM 1978 in Argentinien. Oder besser gesagt „Córdoba 1978“ bzw. „Wunder von Cordoba“. In Deutschland bezeichnet man das ganze etwas anders, hier wird von der „Schmach von Córdoba“ oder „Schande von Córdoba“ gesprochen. Im Stadion „Chateau Carreras“ sollte historisches für Österreich passieren. Deutschland hätte mit einem 5:0 Sieg noch eine Chance gehabt ins Finale einzuziehen:

 

Tabellenstand vor dem Spiel (Quelle: Wikipedia)

 

Fünf Tore gegen Österreich, warum sollte uns das nicht gelingen?

– Hermann Neuberger (ehemaliger Präsident deutscher Fußball-Bund)

Ganz so einfach sollte es dann aber doch nicht werden. Edi Finger Senior sollte das Spiel moderieren, hatte aber laut Kai Schächtele von der Financial Times Deutschland eigentlich gar keine Lust dazu. Ursprünglich wollte Edi Finger in Buenos Aires bleiben, entschied sich aber dann doch einen Tag vor dem Spiel nach Córdoba zu reisen. Sein Sohn, Edi Finger junior, kommentierte diese Entscheidung später treffend:

Der Papa hatte oft einen siebten Sinn. Er hat manchmal Dinge im Unterbewusstsein vorhergesehen, die dann wirklich passiert sind.

Edi Finger Senior sollte die Entscheidung nicht bereuen. Nach diesem Spiel war ihm nämlich für ewig ein Platz in den Fussball-Geschichtsbüchern sicher!

Nun war es soweit. Es stand 2:2 als Hans Krankl nach einem weiten Zuspiel im gegnerischen Strafraum den Ball eroberte und Richtung Tor stürmte. Nachdem er den Verteidiger mit einem kurzen Haken gekonnt aussteigen ließ schlenzte er den Ball elegant am Torhüter vorbei:


Tooor Tooor Tooor Tooor Tooor Tooor!! I werd narrisch!!!!

– Edi Finger senior


 

Weiter kommentierte Edi Finger:

Krankl schießt ein! 3:2 für Österreich! Meine Damen und Herren, wir fallen uns um den Hals! Der Kollege Rippel, da Diplom Ingenieur Posch, wir busseln uns ab. 3:2 für Österreich, durch ein großartiges Tor unseres Krankels. Er hat alles überspielt, meine Damen und Herren. Und wortens nu a bisl‘, wortens nu a bisl‘, donn kemma uns vielleicht nu a Viertal genehmigen. Also das, das muss man miterlebt haben. Jetzt hommas gschlogen!

Kurz vor Schluss dann noch ein paar genial Kommentare:

Noch woll ma nix verschrein. … Eine Möglichkeit der Deutschen! Uuund?… Daneeeeeben! Oiso da Abraaaamczik, abbusseln möchte i den Abramczik dafür! … Noch einmal Deutschland am Ball…und Prohaska haut den Ball ins Aus. Und jetzt is aaaaus! Ende! Schluss! Vorbei! Aus! Deutschland geschlagen!

Österreich hat damals das erste Mal seit 1931 gegen die deutsche Nationalmannschaft gewonnen und die Medien überschlugen sich natürlich mit Schlagzeilen wie:

Revanche nach 47 Jahren! Der Weltmeister fährt heim.

– Kleine Zeitung

Nur Österreich schlug den Weltmeister

– Oberösterreichische Nachrichten

Das Abenteuer Argentinien hat sich ausgezahlt

– Salzbuger Nachrichten

Es war eine Tragödie

– Kleine Zeitung

Wir haben gespielt wie Amateure

– Berti Vogts

So manche österreichische Fussballfans können gar nicht genug bekommen von Córdoba und „I werd narrisch“, andere wiederum treibt allein das Wort auf die Palme. Der historische Sieg liegt eben doch schon sehr lange in der Vergangenheit und bösen Zungen behaupten Österreich hat seitdem nichts mehr Gescheites zusammengebracht. Ich persönlich glaube die österreichische Nationalmannschaft ist zurzeit stärker denn je, und es dauert nicht mehr lange bis „wir“ das nächste Wunder von Córdoba erleben dürfen 😉🏆.

Hier das Video mit mit den wichtigsten Kommentaren:

 

Deine Bewertung:
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]

Bene

Genauso wie Chri bin ich ein riesen Fußballfan. Und das nicht nur passiv! Ok, zugegeben in letzter Zeit dann doch mehr ein aktiver Couch-Fussballer, aber der nächste Sommer kommt bestimmt! Ich finde es spannend in die Welt der Fußballs Zitate einzutauchen und immer wieder neue lustige Sprüche und andere lustige Facts rund um den Fußball zu entdecken!

Kommentar verfassen